Jump to content


Photo
- - - - -

Sega VMU beleuchtung


  • Please log in to reply
No replies to this topic

#1 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 147 posts

Posted 29 December 2004 - 16:58

benötigt wird einmal:
  • ein VMU
  • 6 LEDs
  • etwas lackierter kupferdraht
  • 2 widerstände
  • 1 blatt stark gebleichtes papier
  • feinen lötkolben mit sehr feiner spitze
  • etwas lötzinn
  • eine spitze zange
  • einen seitenschneider
  • eine schere
  • ein messer
  • 2 schraubenzieher der größe 0 und 1
  • ein lineal
  • einen bleistift
  • uhu
  • sekundenkleber
  • klebeband
  • Lösungsmittel
  • taschentücher
  • ein digitales multimeter
LEDs: die LEDs sollten so klein wie möglich und so hell wie möglich sein. die LEDs die ich verwendet habe sind 3x1x1.5mm groß und besitzen eine linse. blaue LEDs sehn zwar am besten aus, haben aber auch die geringste Leuchtstärke und wenig kontrast zum display (ich würde zu weissen greifen hatte aber nur blaue zur hand)
LightLed.jpg

widerstände: bei den widerständen müßt ihr euren händler fragen welchen wert ihr braucht. es werden jeweils 3 LEDs parallel an 5 volt betrieben. meine LEDs hatten z.b. 3.5 V bei 10 mA. dabei ergibt sich ein benötigter vorwiderstand von 56 ohm.

draht: der draht sollte einen durchmesser von 0.2 mm haben und mit einem lack beschichtet sein, der beim Löten verdampft.

papier: am besten eignet sich mattes papier für tintenstrahldrucker. es sollte nicht zu dick sein.

lösungsmittel: es sollte kein zu starker reiniger sein. von nitroverdünnung rate ich ab, spiritus geht leider auch nicht. ich hab einen airbrush-reiniger verwendet.

LightBenoetigtesMaterial.jpg

öffnen des VMUs:
geht genauso wie beim silence-mod (den meins schon hinter sich hat und man hier gleich mit machen könnte;) ), einfach schraben in den ecken rausdrehn.

SilenceVMUhinten.jpg

als nächstes müssen die beiden schrauben bei den blechbügeln entfernt werden

LightVMUoffen.jpg

jetzt läßt sich die platine sammt display einfach herausnehmen

LightPlatineMitDisplay.jpg

vorbereiten des displays:
als erstes muß das display von der platine gelöst werden. dabei gut auf die beiden gummistreifen aufpassen

LightDisplayDemontiert.jpg

anschließend wird die spiegelfolie auf der rückseite des displays entfernt. es darf nur die spiegelfolie entfernt werden und nicht der polarisationsfilter ( dicke folie wie sie auch auf der oberseite des displays klebt)

LightDisplayOhneFolie.jpg

nun muß der kleber der sich noch auf dem display befindet entfernt werden. dazu wird etwas lösungsmittel auf ein taschentuch gegeben und damit der kleber abgewischt. für diesen schritt sollte man sich etwas zeit nehmen, da man das display dabei nicht zerkratzen sollte.

der neue hintergrund

als erstes wird ein stück papier mit 32x34 mm ausgeschnitten

LightHintergrund.jpg

danach wird ein rand von 1 mm stärke und die bereiche an denen sich die LEDs befinden sollen eingezeichnet. es werden links und rechts jeweils 3 LEDs befestigt(oben,in der mitte und unten)

LightHintergrundAngezeichnet.jpg

die bereiche für die LEDs werden ausgeschnitten. was vom rand noch über ist wird nach oben gefaltet

LightHintergrundFertig.jpg

jetzt wird das display mit den beiden gummileisten wieder in das VMU-gehäuse eingesetzt. der neue hintergrund wird mit den laschen zum display auf das display gelegt (so dass sich eine kleine kammer bildet). nun wird ein tropfen uhu auf den neuen hintergrund gegeben.

LightHintergrundMitKleber.jpg

jetzt wird die platine auf das display aufgesetzt und wieder abgenommen, der hintergrund klebt jetzt auf dem chip. den hintergrund ohne verrutschen fest andrücken und trocknen lassen.

LightHintergrundAufgeklebt.jpg

LEDs:

als erstes werden die kontakte der LEDs verzinnt. danach werden sie mit klebeband auf einen geeigneten untergrund geklebt. die abstände müssen gleich mit denen am hintergrund sein. die LEDs müssen auch alle gleich gepolt sein.

LightLedsVorLoeten.jpg

nun werden die LEDs mit dem lackierten draht verlötet. es müssen immer die gleichen pole miteinander verbunden werden. es darf zwischen den beiden polen auch kein kurzschluß auftreten, da sonst die dreamcast zerstört werden kann.

LightLedsVerloetet.jpg

bevor die LEDs aufgeklebt werden, müssen erst die kontakflächen der platine mit klebeband abgedeckt werden. da sich sonst der sekundenkleber darauf niederschlagen würde

LightKontakteAbgeklebt.jpg

jetzt werden die LEDs mit etwas sekundenkleber auf den hintergrund aufgeklebt. mit dem kleber sehr sparsam umgehn. danach kann das klebeband wieder entfernt werden.

LightLedsAufgeklebt.jpg

widerstaende:

die drähte die sich an den +polen der LEDs befindet werden so abgeschnitten, daß sich die widerstände nach dem löten zwischen stecker und display befinden. das abgeschnittene stück draht wird an den anderen anschluß der widerstände angelötet. die 4 anschlußdrähte werden nun zwischen den beiden steckern und der platine durchgezogen.

LightWiderstaendeVerloetet.jpg

abschließend werden nun die drähte der beiden -pole verdrillt und an pin 7 des steckers angelötet. die +pole werden an pin 2 angeötet (die pins 1,7,8 und 14 sind auf der platine angeschrieben).

LightLedsAngeschlossen.jpg

jetzt wird das VMU wieder zusammengebaut und getestet.

LightVMUfertig.jpg LightImEinsatz.jpg
Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!




1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users