Jump to content


Photo
- - - - -

TING Hörstift defekt


  • Please log in to reply
30 replies to this topic

#1 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 31 December 2014 - 17:30

gestern durfte ich einen ting hörstift reparieren.
besagter stift lies sich nicht mehr einschalten (nicht einmal die led leuchtete) und auch aufladen brachte keine besserung

was mir aber auffiel war das er bei drücken auf die power-taste deutlich aus dem lautsprecher rauschte

da war allso noch leben in dem stift :eek:

den stift musste ich vom lautsprecherende her aufbrechen (ist leider voll und ganz verklebt)

die innereien schaun dann so aus:

Ting-1.jpg

ich hab nicht schlecht geschaut wie ich die micro-sd karte gesehn hab (hätte hier mit einem fest verlötetem chip gerechnet)

und dann erst wie schief sie im slot steckte... :wall:

Ting-2.jpg

kaum steckt man sie richtig rein

Ting-3.jpg

erwacht der stift auch wieder zum leben

ich hab die karte dann mit heissleim gesichert (nachdem man dazu im werk schon zu blöd war)

Ting-4.jpg

und den stift wieder zusammengebaut

falls auch jemand so einen stift mit oben beschriebenen fehlerbild hat hier noch ein tip:

die karte endet 15mm vom übergang zum vorderteil des stiftes

Ting-5.jpg

hier könnte man seitlich ein kleines loch bohren (ohne akku oder elektronik zu beschädigen) und die karte mit einer büroklammer wieder in den slot schieben
Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!

#2 Der Reinhold

Der Reinhold

    Interessierter

  • Members
  • 2 posts

Posted 06 January 2015 - 17:49

Vielen Dank für die Reparaturanleitung!
Wir hatten das selbe Problem und dank Deiner Anleitung ließ es sich schnell lösen.
Jetzt ist Papa wieder der größte... :)

#3 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 11 January 2015 - 01:56

freut mich zu hören, dass er jetzt wieder geht :)

welche methode hast du denn verwendet?
aufbrechen oder anbohren?
Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!

#4 Der Reinhold

Der Reinhold

    Interessierter

  • Members
  • 2 posts

Posted 11 January 2015 - 21:25

Habe den Stift geöffnet, da ich die Karte gleich angeklebt habe. Außerdem hatte ich Angst, den Akku zu treffen.
Mit dem Cuttermesser geht das Öffnen ganz gut.
Aber irgendwie ist das Ding eine Wegwerfkonstruktion. Zum einen die nicht befestigte Karte (bei einem Spielzeug!), zum anderen bedeutet auch ein Akkudefekt das Ende für den Stift. Naja, was ewig hält bringt kein Geld...

#5 Jansen

Jansen

    Interessierter

  • Members
  • 1 posts

Posted 02 February 2015 - 16:28

Danke für die detaillierte Anleitung !

Ich konnte durch das seitliche Anbohren, den Stift innerhalb 5 Minuten reparieren.

#6 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 03 February 2015 - 23:41

danke für die rückmeldung :)

kannst du vieleicht noch ein foto vom angebohrten stift machen?
Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!

#7 Sven

Sven

    Interessierter

  • Members
  • 1 posts

Posted 08 February 2015 - 10:53

Wow, von mir auch vielen Dank für die gute Anleitung. Hab das auch mit dem Anbohrtrick gemacht und es hat super funktioniert.
Hier noch ein Bild des angebohrten Stifts:
IMG_20150208_104609_smaller.jpg

#8 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 09 February 2015 - 01:12

danke für das foto, sven

ich wunder mich langsam warum man über das problem sonst nichts findet im internet...
Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!

#9 Skillskater

Skillskater

    Interessierter

  • Members
  • 1 posts

Posted 10 March 2015 - 17:58

Hallo zusammen,

diese Anleitung war Gold wert. Hatte genau das gleiche Problem und auch das Rauschen im LAutsprecher, wenn man den Powerbutton betätigte.

Mit dem Loch hat es bei mir nicht so gut funktioniert, weil ich durch selbiges die Speicherkarte nicht richtig erwischen konnte. Daraufhin habe ich dann auch den Stift per Cutter geöffnet. Bei mit war die Karte fast ganz raus nachdem mein Sohn den Stift vom Hochbett hatte fallen lassen.

Nun ist die SD auch bei mir mit einem Tropfen Heißkleber fixiert und per Kunststoffkleber der Stift wieder zu.

Nochmals DANKE!

Gruß
Skillskater

#10 Illyrian

Illyrian

    Interessierter

  • Members
  • 1 posts

Posted 21 October 2015 - 07:04

Hallo miteinander!
Dank eure Hilfe habe den Ting meiner Tochter in 2 Minuten reparieren
können. Allerding mit einer dünen Nadel die SD Karte zurückgeschoben.

MfG

#11 handwerker42

handwerker42

    Interessierter

  • Members
  • 1 posts

Posted 16 December 2015 - 23:04

Vom Anbohrtrick würde ich abraten. Je nach dem, wie die Innereien des TING-Stiftes gerade liegen (ist ja nicht alles perfekt fixiert), kann man leicht den Akku treffen. So bei mir geschehen: Sachte Anbohrung mit 2-mm-Bohrer, dennoch den Akku angekratzt (so dass eine Flüssigkeit austrat). Außerdem war die Micro-SD-Karte durch die Bohrung mit einem Draht nicht wirklich zu ertasten. Nachdem somit ohnehin alles verloren war, habe ich den Stift mit dem Cutter-Messer geöffnet. Dies ging erstaunlich leicht und ermöglichte den vollen Blick ins Innere: Die Vermutung, dass der Akku angebohrt worden war, bestätigte sich. Aber die Micro-SD-Karte saß vollkommen fest in ihrem Schacht. Insofern hatte mein TING-Stift wohl schon vorab einen anderen Defekt gehabt. Ein Neukauf wird fällig.

 

Zusammenfassung: Wenn ich noch einmal einen TING-Stift öffnen muss, werde ich dies mit dem Cutter-Messer tun. Die Anbohrmethode ist zu heikel.



#12 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 17 December 2015 - 01:55

schade, dass es bei dir nicht geklappt hat. :(


Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!

#13 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 18 December 2015 - 00:37

noch eine idee:

hast du die karte schon herausgezogen, den sockel auf saubere lötstellen untersucht, und die karte wieder eingesetzt?

 

ersatzakkus die in das gehäuse passen müssten gibts nämlich im modellbau und beim conrad für ein paar teuronen

 

und wenns keine probleme macht:

bitte den akku abmessen :)

 

----------edit--------

konnte ihn jetzt selber abmessen

er hat ca 66x12x3 mm 3,7V und 250mAh

auf der herstellerseite stehn übrigens 320mAh :D


Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!

#14 Merlin69

Merlin69

    Interessierter

  • Members
  • 2 posts

Posted 28 December 2015 - 13:23

Auch ich darf einen 3 Jahre alten Ting-Stift reparieren (der blaue Stift).
Mein Enkel gab ihn mir mit den Worten "Opa, der Lautsprecher funktioniert nicht mehr. Du kannst den bestimmt reparieren"😇 Dieses grenzenlose Vertrauen möchte ich nicht zerstören.
Per Kopfhörer funktioniert der Stift. Also nur Lautsprecher defekt. Den Stift habe ich mit einem Cuttermesser an den Nahtstellen aufgetrennt. Beim Abnehmen sehe ich, dass beide Kabel, mit dem der Lautsprecher angelötet ist, an der Platine abgegangen sind. Ich finde die beiden Punkte leider nicht mehr, an denen die Kabel angelötet waren.
Kannst du mir ein Bild senden, auf dem ich die Lötpunkte idenitifieren kann?
Vielen Dank im Voraus

#15 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 28 December 2015 - 14:43

ich muss schaun das ich ihn nochmal in die finger bekomme (hab ihn selber nur für eine bekannte repariert)

ich sollte in 2-3 tagen mehr wissen

 

wenn ich die fotos von damals aber richtig interpretiere müsste der lautsprecher am oberen ende auf der rückseite (allso nicht die mit dem karten-slot) angelötet sein


Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!

#16 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 30 December 2015 - 23:36

kaum fragt man ob man den stift nochmal für ein foto haben kann, erfährt man das der 2. auch spinnt :D

 

hier einmal das foto vom lautsprecheranschluss:

Ting-6.jpg

 

für die restliche reparatur brauch ich noch einen ersatzteil...


Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!

#17 Merlin69

Merlin69

    Interessierter

  • Members
  • 2 posts

Posted 31 December 2015 - 14:06

das nenne ich mal prompte Reaktion.

 

Vielen Dank für das Bild. Hat mir sehr geholfen. Bei meinem Enkel bin ich jetzt der Größte ;)  :)  :).

 

Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Jahr 2016



#18 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 06 January 2016 - 02:02

sodann, und hier die 2. reperatur :D

 

diesesmal was das symptom ein krachender lautsprecher:

 

Ting-7.jpg

 

der erste verdacht war ein fremdkörper der im lautschprecher herumrollt (er schepperte nämlich beim schütteln)

nur war da keiner :???:

 

Ting-8.jpg

 

wie es aussieht hat sich die spule von der membran gelöst

allso bleibt nur austauschen über

 

es handelt sich um einen ovalen lautsprecher mit 8 ohm, 15x24mm und ca 5mm dicke

 

glücklicherweise gibts einen genau passenden beim conrad :cool:

Bestell-Nr.: 710917 - 62 um 2,29€

 

Ting-9.jpg

 

beim anlöten ist auf die richtige ausrichtung der litzen zu achten

 

Ting-10.jpg

 

stehn sie nämlich über die platine über lässt sich der stift nicht zusammenbauen ;)

 

als nächstes wird die platine in die halbschale eingesetzt, der lautsprecher festgeklebt (die weisse folie am lautsprecher abziehen) und die kabel verstaut

 

Ting-11.jpg

 

jetzt nur noch akku anstecken und das gehäuse zusammenbauen und fertig :cool:

 

Ting-12.jpg


Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!

#19 uluru.oz

uluru.oz

    Interessierter

  • Members
  • 1 posts

Posted 12 January 2016 - 21:05

Grüße,

 

Habe das gleiche Problem (Rauchen des Lautsprecher ohne den Stift einschalten zu können). Da ich beim Bohren nichts gesehen habe, musste ich Öffnen, nun gibt es bei meiner Ting Version keine SD Karte oder einen Slot, es ist alles verlötet.

 

Ich würde nun gern den Datenträger formatieren, aber beim anstecken an den PC wird nur ein USBcharger ohne das es Treiber gibt die einen Zugriff erlauben.

 

Danke



#20 smashIt

smashIt

    Administrator

  • Admin
  • PipPip
  • 131 posts

Posted 12 January 2016 - 21:57

kannst du den akku abstecken?

wenn ja mach das und stecke ihn nach einer stunde wieder an

vieleicht hat sich nur der controller aufgehengt

 

bilder währen übrigens toll


Ordnung ist etwas für Kleingeister, das Genie überblickt das Chaos!




1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users